Ilses Eierschecke

Ausflugstag-Ich war bestimmt über 10 Jahre nicht in Pillnitz stellte ich entsetzt fest und so war das Ziel klar. Erst zum wunderschönen Schloß Pillnitz und danach in das nur 15 km entfernte Pirna. Ein Ausflug nach Pillnitz ist wie ein kleiner Kurzurlaub. Gleich vor den Toren der Stadt kommt man mit dem Dampfer, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zur Sommerresidenz der Sächsischen Könige.
Schon August der Starke liebte es, die herrliche Landschaft in Pillnitz und Umgebung zu genießen. Er ließ hier das Berg- und Wasserpalais nach Plänen des Baumeisters Matthias Daniel Pöppelmann errichten.

Die Frühlingsblüher zieren die Beete des Schlossparks, karminroten Blüten schmücken die Kamelie noch für ein paar Tage und im Palmenhaus sind angenehme Temperaturen.

Mit dem »Tagesticket Park Pillnitz« für 2,00 €, erm. 1,00 € kann der Schlosspark und die Pflanzenschauhäuser täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr besucht werden.

Der Schlosspark Pillnitz ist für seine Fülle an botanischen Schätzen bekannt, wie die mehr als 230 Jahre alte Kamelie, rund 400 Kübelpflanzen und wertvolle alte Bäume.

Die Pillnitzer Kamelie

Die zu den Teegewächsen (Theaceae) zählende Kamelie stammt aus Südost- und Ostasien. Teegewächse sind immergrüne kleine Bäume und Sträucher, von denen 82 Arten bekannt sind. Die Herkunft und das genaue Alter der Pillnitzer Kamelie sind aber trotz ihrer Bekanntheit bisher ungeklärt. In der warmen Jahreszeit wird das Haus neben die Kamelie gerollt. Mittlerweile hat die über 200 Jahre alte Kamelie eine Höhe von 8,60 m und einen Durchmesser von fast 11 m. Während der Blütezeit von Mitte Februar bis April trägt sie Zehntausende glockenförmige und karminrote Blüten. Ableger der Pillnitzer Kamelie werden jedes Jahr in begrenzter Zahl während der Blütezeit verkauft, dann ist ein Besuch besonders lohnend.

Im Fliederhof findet man eine kleine Ladenpassage mit Kunsthandwerk. Eine kleine Glasbläserei, eine hübsche kleine Chocolaterie (Da gibt es ja sogar Eierlikör von unseren Freunden von Scharfes Gelb aus Senftenberg, ein Antiquariat und eine Galerie. Richtung Elbe gibt es noch einen großen Keramamikladen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Schloß finden viele Ausstellungen und Veranstaltungen statt, ab dem 30. April 2016 widmet sich unsere Sonderausstellung „Der Gärtner des Maharadschas“ dem Pillnitzer Gärtner G. H. Krumbiegel, der im 19. Jahrhundert indische Palastgärten prachtvoll gestaltete. Ab Juni 2016 erblüht der Schlosspark in indischen Farben und Formen. Viele weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage des Schloß Pillnitz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ilses Eierschecke mit Gogelmosch

Nur ca. 15km von Pillnitz entfernt liegt Pirna. Diese Stadt hat eine bewegte Vergangenheit, wurde erstmals 1233 erwähnt und von der Flut stark beschädigt. Aufwendig sanierte und kunstvoll verzierte Bürgerhäuser findet man wenn man durch die vielen kleinen Gassen spaziert. Nun gut bei der Ankunft in Pirna war ich erst skeptisch aber es hat sich wieder bestätigt, man sollte immer hinter die Kulissen schauen. Setsam kamen mir die zahlreichen Cafés, Bäckereien, Konditoreien und Eiscafés vor. Fast in jeder Gasse findet man die süßen Versuchungen. Schwer sich da zu entscheiden also besuchte ich das Tom Pauls Theater direkt am Markt mit anschließendem Café „Ilses Kaffeestube“. Der Schauspieler und Kabarettist Tom Pauls gehört zum legendären Dresdner Zwingertrio und ist Mitgründer des Dresdner Theaterkahns. Extra dafür entwickelte er die Figur der Ilse Bähnert, jener lustigen Witwe aus Sachsen, die inzwischen Kultstatus erreicht hat.

Durch Kunden hatte ich bereits von der besten Eierschecke in Sachsen gehört und nun wollte ich diese auch testen. In der Kuchenvitrine gab es allerlei köstliche Torten zu bestaunen aber ich probierte die Mohn-Eierschecke und tatsächlich, luftig, locker, schaumig, perfekt!!! Dazu ein „Schälchen Heeßn“ und natürlich einen Eierlikör:) Die Kaffeestube bietet aber auch kleine warme Speisen, und regionale Köstlichkeiten wie Kartoffelsuppe, Soljanka, Würzfleisch oder frisch gebackenen Flammkuchen an. Alle Infos zum Tom Pauls Theater und zur Kaffeestube gibt es hier Tom Pauls Theater

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wenn man sich etwas Zeit nimmt kann man in den kleinen Gassen wundervolle Lädchen entdecken. Ein zauberhafter Blumenladen, ausgefallene Cafés und Boutiquen außerdem auch kleine Antik Läden.

DSC00938DSC00939DSC00940

Es war wirklich schön in Pillnitz und Pirna, ich komme sicher wieder. Tschüssi Eure Miss Fein!!!

Quellen:

Schlösserland Sachsen

Wikipedia

Fotos: Miss Fein Dresden

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s